Der Vorstand

Wir, die Mitglieder des Vorstandes, möchten die Gelegenheit nutzen und uns Ihnen persönlich vorstellen. Manche von uns sind seit vielen Jahren engagiert im Verein erlebnis geburt e. V. dabei, andere kamen in den letzten Monaten neu hinzu.

Neben dem Vorstand gibt es noch eine Vielzahl anderer aktiver Mitglieder, die sich um den Erhalt des Geburtshauses kümmern. Und nicht zu vergessen, sind unsere zahlreichen Fördermitglieder, denen wir an dieser Stelle ein großes DANKE SCHÖN aussprechen wollen. Ohne Ihre Unterstützung könnten wir das Geburtshaus nicht tragen!

 

Ulrike Kertzsch

„Ich bin 33 Jahre. Ich kenne das Geburtshaus seit fast 7 Jahren. Zwei Schwangerschaften und eine Geburt wurden durch viele Frauen aus dem Geburtshaus, sowohl weit vor, während und weit danach begleitet.
Nun bin ich seit März im Vorstand. Mit kleinen und großen Händen unterstütze ich den Erhalt, um allen Frauen eine Alternative zur Klinikgeburt zu ermöglichen. Hier bekommt jede Frau und auch jeder Mann ein Gefühl für Körper, Geburt, Baby, Familie, Kraft, Zuversicht und Miteinander.“

 

Dorothea Dunger

„Ich bin Mutter von drei Kindern und arbeite als Sozialpädagogin und Elternberaterin.

Seit 2014 Mitglied im Verein und Vorstand des Geburtshauses. Mir war es 2014 wichtig das Geburtshaus nach der Geburt unserer Kinder durch mehr als nur Spenden und Kursteilnahme zu unterstützen. Seit 2016 spitzt sich die Lage, um das Bestehen des Geburtshauses zu. So möchte ich meine Kräfte dazu einsetzen die außerklinische Geburtshilfe und die Angebote des Familienzentrums erlebnis geburt e.V. für Chemnitzer Familien zu erhalten.“

 

Ute Hehn

„Während der Schwangerschaft mit meinem ersten Kind habe ich den Weg in das Geburtshaus gefunden und war sofort von der warmen und herzlichen Atmosphäre begeistert, die von den Hebammen ausgestrahlt wird und in den Räumen des Geburtshauses weiterlebt. Da war für mich sofort klar: Hier will ich bleiben!

Es musste aber erst noch mein zweites Kind mit der Hilfe der Hebammen geboren werden, um meinen Worten Taten folgen zu lassen. Mittlerweile bin ich seit Mai 2016 Vereinsmitglied und wurde Anfang 2017 in den Vorstand gewählt. Mit meiner Arbeit im Verein möchte ich sicher gehen, dass auch andere Frauen, Kinder und Familien die gleiche (oder andere) wundervolle Erfahrungen machen können wie ich!“