Die Räume

Wir möchten die Möglichkeit nutzen und Ihnen die Räume des Geburtshauses einmal genauer vorstellen.

Eingangsbereich

Wenn Sie zu unserer schweren Eingangstür hereinkommen, fällt der Blick unweigerlich in unsere Garderobe. Dort finden Jacken, Tragehilfen, Fahrradhelme und vor allem Ihre Straßenschuhe ihren Platz, denn wir bitten Sie unsere Räume nur mit Strümpfen oder den vorhandenen Latschen zu betreten. Bei uns sind viele kleine Kinder im Krabbelalter unterwegs und da ist die Sauberkeit des Bodens besonders wichtig.

Ein besonderer Blickfang im Eingangsbereich ist unsere Geburtentafel. Dort können Sie nachlesen, wann welches Kind das Licht der Welt mit Hilfe einer unserer Hebammen erblickt hat.

Warteraum

Direkt hinter der Garderobe liegt unser Wartebereich. Dort haben Sie die Möglichkeit sich gemütlich niederzulassen, in unserer Bibliothek zu schmökern oder sich unsere Babygalerie anzuschauen. Für die Kinder steht hier jede Menge Spielzeug bereit, ein Wickeltisch ist ebenfalls vorhanden. Wir bitten Sie Ihre benutzten Windeln mit nach Hause nehmen.

Büro

Ein weiterer Raum des Geburtshauses, der Ihnen bald sehr vertraut sein wird, ist das Büro. Hinter dem Schreibtisch und immer mit einem Lächeln im Gesicht finden Sie unsere Büroleiterin und Projektkoordinatorin Frau Rottluff. Sie nimmt Ihre Anmeldung für Kurse und Workshops entgegen, berät Sie gern zu den Produkten unseres Shops und hat auch sonst für alles ein offenes Ohr.

Flur

Wenn Sie aus dem Büro heraustreten, haben Sie einen guten Blick auf den weitläufigen Flur. Er ist Kunstgalerie, Rennstrecke, Stehcafé und schwarzes Brett in einem. Dort finden Sie jede Menge Infomaterial zum Verein erlebnis geburt e. V., aber auch von anderen Organisationen, die dem Verein nahe stehen.

An den Wänden trippeln die kleinen Füße der hier geborenen Kinder entlang, während unten mal großer Trubel, mal vollkommene Stille herrscht. Gerne saust eine Hebamme vollbepackt von Kurs zu Frau und wieder zurück. Dazwischen spazieren schwangere Frauen schwatzend mit ihren wunderschönen Bäuchen an Ihnen vorbei und auf der untersten Etage krabbelt Ihnen ein Kleinkind um die Füße.

In diesem Flur können Sie das Leben des Geburtshauses in all seiner Fülle erleben. Das Herzstück des Geburtshauses bringt Sie überall hin.

Behandlungsraum der Hebammen

Der Behandlungsraum der Hebammen lädt Sie, dank seiner warmen Atmosphäre, mehr zu einem netten Gespräch, als zu einer Vorsorgeuntersuchung ein. Es steht immer eine Karaffe mit Wasser oder eine Kanne mit Tee bereit und dann können Sie Ihre Seele baumeln lassen, von Ihren Nöten und Freuden berichten.

Krabbelgruppenraum

Sind Sie zurück auf dem Flur, liegt gegenüber dem Behandlungsraum der Krabbelgruppenraum, der vor allem für Ihr Baby spannend ist. Klein, aber kuschelig soll er sein, denn in den vielen Kursen, die Ihr Baby bei uns erleben kann, darf es gerne nackt sein und nach Herzenslust sein Können erproben. Die Temperaturen liegen gern im tropischen Bereich, damit auch im Winter niemand krank wird. Die Wände sind gesäumt von allerlei bunten Spielsachen, die zum Entdecken einladen. Und da ist es nicht verwunderlich, wenn das ein oder andere freudige Quietschen aus diesem Raum zu hören ist.

Der große Kursraum

Auf der gleichen Seite befindet sich der große Kursraum, dessen Parkett Ihnen so einiges erzählen kann. Tagtäglich haben hier Frauen Spaß an der Bewegung, ob bei der Schwangeren- oder Rückbildungsgymnastik. Immer wieder treffen sich hier Paare, um sich im Geburtsvorbereitungskurs auf ganz besondere Art und Weise auf ihr Baby einzustellen. Ist das neue Menschlein dann da, können es seine Eltern in diesem Raum mit einer wohltuenden Babymassage verwöhnen. Viele Kinder, die das Licht der Welt im Geburtshaus erblickt habe, machten ihre erste Gehversuche auf diesem Boden.

Neben all diesen Angeboten kann der Raum Ihnen Geschichten von Zwillingen erzählen, Ihnen das Tragen von Babys erklären oder wie das mit dem windelfrei funktioniert. Das ist nur ein Auszug der Angebote von Kursen, Workshops und Selbsthilfegruppen, die das Geburtshaus und Familienzentrum Ihnen anbieten kann.

Wenn Sie aus dem großen Kursraum wieder heraustreten, sehen Sie diese große doppelflügelige Tür, die meist geschlossen und dennoch wie ein Sog zu sein scheint. Dahinter liegt das Mysterium der Geburt.

Die Gebärräume

Nachdem Sie den Bereich der Hebammen durchquert haben, der sich so stimmig in die Gestaltung des Geburtshauses einpasst und gespickt mit Erinnerungsstücken aus vergangenen Zeiten ist, betreten Sie sie: die Gebärzimmer. Von einem Flur gehen der große und der kleine Raum ab. Beide sind liebevoll gestaltet und an die Bedingungen der Geburt angepasst. Die warmen Farben und das sanfte Licht sorgen dafür, dass Sie sich sofort wohl fühlen. Die kleinen Details, wie ein Engel auf dem Fensterbrett oder ein Mobile über dem Bett, verraten, mit wie viel Liebe die Räume eingerichtet wurden. Aber auch funktional, das macht sofort die Sprossenwand deutlich. So unterschiedlich jede Frau ist, so unterschiedlich ist jede Geburt und da selbst die Hebammen im Vorfeld nicht wissen können, welche Geburtsposition die richtige für Sie ist, ist einfach alles vorhanden: ein angenehm hohes und weiches Bett, eine Sprossenwand, ein Tragetuch, das von der Decke hängt, ein Gymnastikball, ein Geburtshocker und oft geben auch die Kommoden wunderbaren Halt, um eine Wehe zu veratmen.

Ist der kleine Erdenmensch erst einmal geschlüpft, haben die Eltern die Möglichkeit in einem gemütlichen Bett die ersten Stunden zu verkuscheln. Sollte mit Ihnen und dem Baby alles in Ordnung sein, können Sie das ganz ungestört genießen.

Das Bad

Wünschen Sie sich eine Wassergeburt, ist in der großen Wanne ausreichend Platz für Sie und Ihren Bauch. Auch hier gibt es diverse Möglichkeiten, um unter der Geburt immer mal wieder die Position zu wechseln.

Der Außenbereich

Zum Geburtshaus gehört noch ein kleiner Hof, der Zugang zu unserer Garage bietet. Dort haben Sie die Möglichkeit Ihren Kinderwagen zu parken, wenn Sie unser Haus besuchen.

Es gibt Parkmöglichkeiten vor dem Haus, aber sie sind leider sehr begrenzt. Bitte nutzen Sie auch die umliegenden Straßen. Die Parkplätze der Hebammen bitten wir Sie immer frei zu halten, falls eine Geburt ist und es mal schnell gehen muss.