FAQ

Wer kann im Geburtshaus gebären ?
Was ist mitzubringen ?
Wieviel kostet eine Geburt im Geburtshaus ?



Welche Frau kann im Geburtshaus gebären ?

Die Geburt eines Kindes ein sehr wichtiges körperliches und seelisches Ereignis im Leben einer Frau. Wichtig ist, dass Sie selbst das Geburtshaus als den richtigen Ort für die Geburt Ihres Kindes empfinden. Sie haben Vertrauen in die Fähigkeit Ihres Körpers, ein Kind zu gebären und möchten im Geburtsgeschehen eine aktive Rolle haben.

Es ist wichtig, dass Sie frühzeitig den Kontakt zu unseren Hebammen suchen und sich zur Geburt und zum Geburtsvorbereitungskurs anmelden, spätestens im zweiten Drittel der Schwangerschaft. Frauen, die erst kurz vor der Geburt kommen, können wir leider nicht annehmen. Ein wichtiger Sicherheitsfaktor bei einer Geburt im Geburtshaus ist, dass die Frau und die Hebamme sich kennen, gegenseitiges Vertrauen besteht und die Hebamme den Schwangerschaftsverlauf beobachten kann.

Verläuft Ihre Schwangerschaft normal und ohne Komplikationen, liegt das Baby richtig und Sie leiden nicht an schweren Allgemeinerkrankungen, steht einer Geburt im Geburtshaus nichts im Wege.

Eine Geburt im Geburtshaus ist nicht möglich wenn:

  • Sie an schweren Allgemeinerkrankungen leiden (Diabetes, Herzerkrankungen, Asthma, Epilepsie, schweren neurologischen Erkrankungen)
  • Sie eine Mehrlingsgeburt erwarten
  • die Geburt vor der vollendeten 37. Schwangeschaftswoche beginnt
  • die Geburt bis zehn Tagen nach dem errechneten Geburtstermin nicht beginnt.

 

Was muss zur Geburt mitgebracht werden?

Vor allem sollte die Frau Vertrauen in die eigene Kraft, Zuversicht und Vorfreude auf das Baby mitbringen. Personen, die der schwangeren Frau nahestehen und die sie bei der Geburt gern dabei haben möchte, sind willkommen. Auch ältere Geschwisterkinder des erwarteten Kindes können im Geburtshaus dabei sein. Sie brauchen aber eine extra Betreuungsperson, die nur für sie da ist.
Bringen Sie sich außerdem etwas zum Essen und Trinken mit und all das, was Ihnen hilft, sich wohl zu fühlen (Lieblingsmusik ….).
Frauen mit Blutgruppe Rhesus-negativ bringen bitte den Überweisungsschein zur Blutgruppenbestimmung des Kindes und ein Rezept über “3ml Rhesogam” mit.

Die Frau sollte außerdem folgende Dinge mitbringen:

  • Mutterpass und Chipkarte
  • Familienstammbuch bzw. Geburtsurkunden
  • bequeme Kleidung für die Geburt und danach, Wechselwäsche
  • bequeme Schuhe und dicke Socken
  • persönliche Hygieneartikel
  • Bettwäsche: 2 Laken 90x200cm oder 1 Laken 140x200cm, 2 Kissenbezüge und 1 Bettbezug
  • 2 große oder 4 kleine Handtücher, mehrere Waschlappen
  • Totes-Meer-Badesalz für ein Entspannungsbad
  • Für das Kind brauchen Sie:
  • Tragetasche oder Autositz
  • 1 Wolldecke
  • 1 großes Moltontuch
  • 2 Badetücher
  • 4 Stoffwindeln
  • Wärmflasche
  • je 1 Hemdchen oder Body, Jäckchen, Strampler oder Pucksack, Wolljäckchen, Mütze, Wollsöckchen, Windeln, eventuell Handschuhe


Wieviel kostet eine Geburt im Geburtshaus ?

Die Kosten für eine Geburt im Geburtshaus werden nach Hebammenhilfe und Betriebskosten unterschieden.

Unter Hebammenhilfe fallen alle Leistungen der Hebamme:

  • Schwangerenvorsorge
  • Geburtsvorbereitungskurs
  • Geburtsbegleitung
  • Wochenbettbetreuung
  • Rückbildungsgymnastik

Diese werden von den gesetzlichen Krankenkassen voll übernommen. Die Hebammen rechnen ihre Leistungen direkt mit den Krankenkassen ab.

Betriebskosten entstehen für den Unterhalt der Räume, Reinigungskosten etc. Sie werden seit 27.Juni 08 von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Dazu kommen 475,- € für die Rufbereitschaft der Hebammen von der 37. SSW bis 10 Tage nach dem errechneten Geburtstermin, die Sie privat bei Vertragsunterzeichnung zahlen. Manche Krankenkassen erstatten die Rufbereitschaftspauschale in vollem Umfang oder teilweise zurück. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse. Bei Privatversicherten sind die Betriebskosten vorab in 2 Raten zu zahlen. Die Rufbereitschaftspauschale von 475,00 Euro kommt dazu. Einzelheiten bitte erfragen.

Haben Sie Fragen? Möchten Sie sich anmelden zu einem Informationsabend oder einem Gespräch mit einer Hebamme? Rufen Sie uns an unter 0371/8205470 oder senden Sie uns eine e-mail.